Die berufliche Laufbahn von Michael Loskarn in der Haustechnik begann mit der Lehre als Gas- und Wasserinstallateur, bereits mit seinem Gesellenbrief wusste er das konnte nicht alles gewesen sein und so entwickelte sich seine berufliche Laufbahn vom Lehrling bis heute zum Sachverständigen der Haustechnik weiter.

Sein beruflicher Weg war und ist linear und zeichnet sich durch Konstanz und stetige Entwicklung aus. Die Stationen, welche er im Lauf der Jahre durchlief, sind durch folgende Meilensteine gekennzeichnet:

  • Abschluss der Prüfung zum staatlich geprüften Sanitärtechniker
  • Abschluss der Prüfung zum technischen Betriebswirt IHK
  • Prüfung zum Sachverständigen der Haustechnik

Sein Entschluss in die Selbstständigkeit zu wechseln kristallisierte sich während der Vorbereitung zum Sachverständigen im Jahr 2017 heraus.

Bereits im Jahr 2017 engagierte er sich für die Mitarbeit bei technischen Regeln des VDI.  Im Jahr 2018 fanden die ersten Gremiumssitzungen statt, er wurde in die Richtlinienarbeit für die Richtlinien 2067 – Blatt 1 und VDI 6028 – Blatt 1 berufen.

In seinem Fachgebiet ist es ihm ein Anliegen, das Verständnis für eine regelkonforme und nachhaltige Trinkwasser-Installation zu verbessern. Hierfür erarbeitet er derzeit regelmäßig Beiträge, welche er auf seiner eigenen Webseite publiziert.

Er selbst sieht sich als Spezialist in seinem Bereich der Trinkwasser-Installation, weniger als Experte, da ihm die Gefahr der Selbstüberschätzung bewusst ist. Dieser Ansatz ist, dessen ist er sich bewusst, eventuell nicht „en Vogue“ jedoch der einzig richtige für ihn. Dies resultiert aus seiner Erfahrung und dem Wissen, dass es immer mehr als einen richtigen Weg geben kann. Es ist oftmals Betrachtungsweise und dessen ist er sich vollkommen bewusst.

Michael Loskarn im Juli 2019