Erkenntnisse zur Wasserbeschaffenheit, Wasserversorgung und Nutzung

Eine Anforderung aus der Trinkwasserverordnung, welche sich mit der VDI/BTGA/ZVSHK 6023 – Blatt 2 deckt.

Besonders relevant ist hier die Wasserversorgung, woher stammt das Wasser und welche Beschaffenheit hat dieses vom Versorger bereit gestellte Trinkwasser. Die Wasseranalyse gibt Auskunft zu den Inhaltsstoffen des Trinkwassers und auch zu den Härtegraden. Beachtet werden muss hierbei, dass die Wasseranlayse des Wasserversorgers eine Momentaufnahme zu einem bestimmten Datum war und nicht aktuell stimmen muss. Genauere Aufschlüsse kann hier nur eine entsprechend durchgeführte Laboruntersuchung liefern, welche hierfür beauftragt werden muss.

Durch die Wasseranalyse kann bereits vor der Ortsbesichtigung beim Sachverständigen ein Bild entstehen, wie die Rohrleitungen im Inneren aussehen, ebenfalls sind Rückschlüsse auf die verwendeten Materialien möglich.

So kann es durchaus in großen Städten wie Hamburg, München und Berlin vorkommen das die Wasserwerte in den Bereichen PH-Wert und TOC-Gehalt voneinander abweichen. Dies kann zur Folgen haben, dass in einem Gebiet Kupfer eingebaut werden kann und in dem anderen Teil der Stadt nicht, da hier ganz andere Wasserwerte vorliegen.

Ebenfalls beachtenswert ist, dass sich die Wasserzusammensetzung im Laufe der Jahre verändern kann, denn die Versorger schließen durchaus neue Brunnen an oder beziehen das Wasser von einem neuen Brunnen, aus einer anderen Region.

Bei der Beachtung der Wasserbeschaffenheit ist ferner auf möglich vorhandene Wasseraufbereitungsanlagen und Desinfektionsanlagen im Gebäude zu achten. Diese sind im Rahmen der Gefährdungsanalyse mit zu bearbeiten und einzubringen.

Wie auch eventuell vorhandene Regen- und/oder Grauwassernutzung sind hier zu benennen und mit in die Gefährdungsanalyse aufzunehmen.

Die Wasserversorgung kann auch als Eigenversorgung geschehen, auch hier ist Rahmen der Gefährdungsanalyse einzugehen. In diesem Fall sollten aktuelle Laborbefunde der Wasserversorgung eingeholt beziehungsweise bereit gehalten werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.