Aufbau der Gefährdungsanalyse

Die Gefährdungsanalyse gemäß Trinkwasserverordnung ist ein Sachverständigengutachten, das bestimmte (Form-) Erfordernisse erfüllen muss. Die Struktur einer Gefährdungsanalyse wird einmal durch die Trinkwasserverordnung definiert und zum anderen in der VDI/BTGA/ZVSHK 6023 – Blatt 2 definiert.

Die Trinkwasserverordnung ist hier die maßgebliche Richtlinie zur Erstellung einer Gefährdungsanalyse. Da die VDI/BTGA/ZVSHK 6023 – Blatt 2 als allgemein anerkannte Regel der Technik, in Bezug auf die Erstellung der Gefährdungsanalyse angesehen werden muss, ist auch diese strukturgebend für die Gefährdungsanalyse.

Stellt man die beiden Anforderungen aus der oben genannten Richtlinie und der technischen Regel gegenüber erhält man den Aufbau einer Gefährdungsanalyse. Die VDI/BTGA/ZVSHK – 6023 Blatt 2 deckt sich in Teilen mit der TrinkwV.

Struktur nach TrinkwVStruktur nach VDI/BTGA/ZVSHK 6023 – Bl.2
Beschreibung der Wasserversorgungsanlage Ortsbesichtigung und Bestandsaufnahme
Beobachtungen bei OrtsbesichtigungPrüfung und Einhaltung der A.a.R.d.T.
Festgestellte Abweichungen von den A.a.R.d.TGefährdungsanalyse und Begründung
sonstige Erkenntnisse über die
Wasserbeschaffenheit, die Wasserversorgung und deren Nutzung
Zusammenfassung und Bewertung
Laborbefunde und deren örtlichen ZugehörigkeitHandlungsempfehlungen

Vergleicht man diese Anforderungen und bringt dies zusammen ergibt sich eine Gefährdungsanalyse die eine Struktur aufweist, welche der unten abgebildeten sehr ähnlich ist. Da hier noch weitere Punkte hinzukommen, wird die Gefährdungsanalyse wie folgt in der Struktur aussehen:

Struktur in einzelnen PunktenAnforderung aus
Deckblatt
Objekt, Foto und Anschrift
Inhaltsverzeichnis
Unterlagen welche zur Verfügung gestellt wurden,
inkl. deren Prüfung (Vollständigkeit)
VDI/BTGA/ZVSHK
6023 – Blatt 2
Teilnehmer der Ortsbesichtigung
Messgeräte
Beschreibung der Wasserversorgungsanlage TrinkwV
Ortsbesichtigung und Bestandsaufnahme TrinkwV + VDI/BTGA/ZVSHK
6023 – Blatt 2
Gefährdungsanalyse mit Begründung

Abweichungen von allgemein anerkannten Regeln der Technik

Erkenntnisse der Wasserbeschaffenheit, Wasserversorgung und Nutzung

Laborbefunde und deren Zuordnung, sowie Bewertung

TrinkwV + VDI/BTGA/ZVSHK
6023 – Blatt 2
Zusammenfassung und Bewertung VDI/BTGA/ZVSHK
6023 – Blatt 2
Handlungsempfehlung VDI/BTGA/ZVSHK
6023 – Blatt 2
Quellen
Abbildungsverzeichnis

Dies sind die formalen Anforderungen an eine Gefährdungsanalyse im Trinkwasser, welche die technische Regel und die Verordnung erfüllen muss.

Auf den folgenden Seiten werden die einzelnen Abschnitte betrachtet und deren Anforderungen beschrieben. Hierdurch kann bereits bei Auftragserteilung einer Gefährdungsanalyse der Umfang und der Rahmen des Gutachtens festgelegt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.