Wann wird eine Gefährdungsanalyse benötigt?

Eine Gefährdungsanalyse in der Wasserversorgungsanlage ist immer dann notwendig, wenn der technische Maßnahmenwert für den Parameter Legionellen überschritten wird. Diese Pflicht regelt die Trinkwasserverordnung unter dem Paragrafen 16, Absatz 7. Hier heißt es:

Auszug

(7) Wird dem Unternehmer oder dem sonstigenInhaber einer Wasserversorgungsanlage nach § 3 Nummer 2 Buchstabe d oderBuchstabe e bekannt, dass der in Anlage 3 Teil II festgelegte technischeMaßnahmenwert überschritten wird, hat er unverzüglich

eine Gefährdungsanalyse zu erstellen odererstellen zu lassen und…

Dies bedeutet, sobald Ihnen als Unternehmer und sonstiger Inhaber (UsI) bekannt wird, dass der technische Maßnahmenwert für Legionellen überschritten wurde, müssen sie eine Gefährdungsanalyse in Auftrag zugeben oder selbst durchführen.

Aufgrund des Umfanges ist nicht davon auszugehen, dass sie als UsI in der Lage sind eine Gefährdungsanalyse selbst zu erstellen.Die Anforderungen an den Sachverständigen sind hoch und das zu recht, denn am Ende geht es um die Gesundheit der Menschen in dem Gebäude.

Betrachtet man den Ablauf nach Trinkwasserverordnung, wird klar wann die Gefährdungsanalyse zu erstellen ist:

1. Untersuchung des Trinkwassers durch akkreditiertes Labor

2. Der Befund wird dem UsI übersendet, ist hierbei der technische Maßnahmenwert überschritten, folgt:

3. Erstellen einer Gefährdungsanalyse

Immer dann, wenn der technische Maßnahmenwert für den Parameter Legionellen überschritten wurde, ist eine Gefährdungsanalyse  zu erstellen. Diese Forderung ist einfach und unmissverständlich, da gibt es keinen Grenzwert oder die Legionellen sind doch noch nicht gefährlich.

Bedenken sollte man in diesem Zusammenhang, wenn der technische Maßnahmenwert überschritten wurde, dann haben sie eine Abweichung von den Allgemein anerkannten Regeln der Technik in der Trinkwasseranlage und somit ein Problem, welches beseitigt werden muss.

Im Laufe der weiteren Beiträge wird auf den Umstand eingegangen, welcher häufig anzutreffen ist:

Wir desinfizieren dann mal und schauen was geschieht.

Ist keine adäquate Lösung für das Problem Legionellen.

Sie müssen immer bedenken, dass am Ende sie als UsI verantwortlich sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.